Dankbarkeit

Dankbar Woche #44

519 views

In dieser Woche bin ich für Folgendes dankbar…

 

  • für die Geburtstagskinder dieser Woche
  • für ein „Unentschieden“ gegen einen starken Gegner im Curling
  • für meine Mama, die mir eine unglaubliche Hilfe ist und ein immer gern gesehener Gast in meinem Haus
  • für einen Wellness-Sauna-Tag mit meiner besten Freundin – so eine Bereicherung Zeit zu haben, um zu quatschen miteinander einfach „sein“ zu dürfen und die Seele baumeln zu lassen
  • für einen motivierten und engagierten Trainer im Curling für die Kids
  • dafür Teil eines neuen Teams (Reanimation) zu sein – ein Geschenk mit coolen Fachleuten sich auszutauschen, mit ihnen die Übungspuppen zu putzen und gemeinsam zu essen
  • dafür, dass auch mal der längste Sitzungstag zu Ende geht (fast 6 Stunden am Stück produktiv den Hintern platt gesessen)
  • für selbstgemachte Käsespätzle mit vieeeeeeel gerösteten Zwiebeln
  • für Portwein – ab und an ganz lecker!
  • dafür, dass mein Sohn unglaublich mutig ist! Er hat einen Mountain Bike Kurs angefangen (trotzdem dass er erst dieses Jahr Fahrrad fahren gelernt hat) und schwingt sich mit unglaublich viel Freude gemeinsam mit Teenagern die Waldhügel auf und ab.
  • für ein super schönes Familienwochenende
  • dafür, dass Dreijährige auch (ganz bescheiden) nur mit einem Geschenk glücklich und zufrieden sind – nachdem sie das erste Geschenk (ein roter Regenschirm mit weissen Punkten) ausgepackt hatte, waren alle anderen Geschenke vergessen und blieben eingepackt
  • für die eine geschenkte Stunde, dank der Zeitumstellung von letzter Nacht
  • dafür dass es nun noch früher dunkel wird (Ich mag es eigentlich nicht, dass die Tage immer kürzer werden. Aber auch für Sachen die man nicht gerne hat, kann man dankbar sein.) – das bringt lange gemütliche Abende zuhause mit sich
  • für die Chance heute die Kinder im „Chinderexpress“ während dem Gottesdienst zu betreuen – zeitweise waren es 14 kleine Wunder (nein, nicht alle waren ruhig, verspielt und zufrieden) um mich herum – das lässt mich wieder über die Einzigartigkeit von uns Menschen staunen und der die Fähigkeit zu lernen
  • dafür von den Kleinsten lernen zu können
  • für einen erfolgreichen Unihockey Turnier Tag meines Sohnes – sein Strahlen nach seinem ersten Turniertor war unbezahlbar
  • dafür, dass ich oft nicht ruhig sitzen kann – das lässt mich produktiv werden
  • für das einstündige Telefonat mit einer Schwester
  • für das sagenhaft schöne lange Kleid das nun neu mir gehört – mein erster Opernbesuch steht bevor 😊
  • für die Fernberatung (via WhatsApp) meiner Schwester beim Shoppen – ihre kritischen Anmerkungen möchte ich nicht missen
  • für die schöne Herbststimmung am Morgen, wenn der Nebel sich langsam lichtet und die Sonne durchkommt
  • für die Fähigkeit zu lieben und dafür viel Liebe in meinem Herzen tragen zu dürfen ❤️
  • für das schönste Kompliment das mir seit langem (von einer Frau übrigens) gemacht wurde
Alewtina R.
Ich bin in der Ukraine geboren, in Deutschland aufgewachsen und lebe nun in der Schweiz. Je 1/3 meines Lebens habe ich in einem anderem Land verbracht. Die unterschiedlichen Kulturen haben mich vielfältig geprägt und davon profitiert auch meine Schreibkunst.

Leave a Response