Dankbarkeit

Dankbar Woche #45 / #46

450 views

In diesen zwei Wochen bin ich für Folgendes dankbar…

 

  • für verregnete Tage die einem gemütliche und kuschlige Stunden verschaffen
  • für den ersten Sieg der Saison im Curling – den haben wir uns verdient
  • dafür dass mein Sohn eine neue Brille braucht (dass macht sich zwar deutlich im Monatsbudget bemerkbar, ist aber großartig), denn er ist gesund und wächst – somit braucht es auch eine größere Brille, außerdem hat sich seine Sehfähigkeit verbessert (wow!!!)
  • für eine warme Suppe die ein anderer für mich kocht, wenn ich krank bin
  • für die Möglichkeit Filme auszuleihen, ohne sie kaufen zu müssen – manche schaut man ja doch nur einmal
  • für mein Patenkind – es ist eine riesige Freude und ein Privileg auch andere Kinder (nicht nur das eigene) lieben und versorgen zu dürfen und ihnen dabei zuzusehen wie sie wachsen und sich entwickeln
  • für intime und sinnliche Momente
  • für die Kürbisbeleuchtung in Rudolfingen und meine zwei begeisterten Begleiter – alle Jahre wieder schön und erstaunlich
  • dafür, dass mein Sohn sich selbstständig mit seinen Freunden verabredet
  • für meine zwei neuen Matratzen (danke Mama) – ich schlafe wie auf Wolken gebettet
  • für mein Gespür dafür wann meine Mitmenschen Hilfe benötigen und für den nötigen Blick, um in solchen Momenten nicht einfach vorbei zu gehen
  • für „Knauzenwecken“ und „Seelen“ vom deutschen Bäcker
  • dafür unsere ehemalige Au Pair (bei ihrem Zwischenstop in Zürich) wiedersehen zu dürfen
  • dafür meine Eltern wieder glücklich zu sehen
  • für Katzen – das sind einfach geniale Geschöpfe die ohne viel dafür zu tun einem unglaublich viel geben können
  • dafür dass ich meine Arbeitszeit auch mal stundenlang in der Notaufnahme verbringen darf und dass meine Kompetenzen auch dort geschätzt werden
  • dafür dass ein jahrelanger Traum von mir in Erfüllung gegangen ist – ich dürfte endlich mal in die Oper – und dass ich unglaublich grosszügige Freunde habe 😉
  • für den ersten kühlen und frischen Atemzug und den Blick in den Himmel am Morgen wenn ich aus dem Haus gehe
  • für den unkomplizierten Ablauf bei der Einwohnerkontrolle
  • dafür, dass unsere wunderbare Au Pair sich dafür entschlossen hat sieben Monate länger in unserer Familie zu bleiben
  • für einen Käsefondue-Abend mit sieben wunderbaren, lustigen, einzigartigen und absolut liebenswerten Frauen
  • für eine spontane Einladung auf eine selbstgemachte Pizza am Freitagabend
  • für ein wunderbares Familienwochenende und dafür dass unserer Familie weiterhin wächst…
  • für unsere Fähigkeit zu träumen – egal ob am Tag oder in der Nacht
  • für die Gabe, die Kreativität und die Motivation andere aufzumuntern 😊
  • für die Freude am Geben und daran Sachen zu verschenken
  • für den Frieden im Gesicht eines schlafenden Menschen (immer wieder wunderbar vor den anderen aufzuwachen)
  • für meine Oma, die mit ihren 93 Jahren mir in vielerlei Hinsicht ein Vorbild ist
  • dafür neue Gerichte ausprobieren zu dürfen und auch noch Gefallen daran zu haben
Alewtina R.
Ich bin in der Ukraine geboren, in Deutschland aufgewachsen und lebe nun in der Schweiz. Je 1/3 meines Lebens habe ich in einem anderem Land verbracht. Die unterschiedlichen Kulturen haben mich vielfältig geprägt und davon profitiert auch meine Schreibkunst.

Leave a Response