Dankbarkeit

Jeden Tag eine gute Tat – Woche 10

531 views

Gute Tat #64

Ausgeschlafen! Top fit! Und motiviert habe ich heute….

Ähhmmm… nein! Mein Wecker hat heute Morgen um 4:45 Uhr geklingelt, ich habe neun Stunden im Notfall des Unispitals gearbeitet, meine Füße so: „aua, aua, aua…“
An „guten“ Tagen Gutes tun kann jeder. Eine große Herausforderung ist es dann, wenn du eigentlich gar nichts mehr tun magst. Und so war das heute. Aber…

Es hat sich gelohnt meine Kräfte nochmals zu mobilisieren und einer schwangeren Kollegin beim „abkratzen“ der Decke (renovieren für das Kinderzimmer) zu helfen. Es fühlt sich einfach gut an zu helfen. Kann ich wärmstens empfehlen. Auch an „guten“ Tagen.

 

Gute Tat #65
Manchmal überholt mich das Leben in einem unsichtbar schnellem und unfassbarem Tempo.
Bei meinem Dienstbeginn heute morgen habe ich mich noch angeregt mit einer 88-jährigen Frau unterhalten. Sie lächelte mich während des Gesprächs immer wieder herzlich an. Zwei Stunden später lag sie ohne Bewusstsein im Sterben.
Das einzige was ich noch tun konnte, war es ihre Hand zu halten, bis jemand aus Ihrer Familie da war.

 

Gute Tat #66
Heute habe ich ein Feuer gelöscht! Keinen Großbrand wie die professionellen Feuerwehrleute. Aber immerhin ein Kleines im Aschenbecher vor einem Supermarkt.
Ich wusste schon immer, dass die Wasserflasche, die ständig mit mir im Auto spazieren fährt, zu irgendwas gut sein wird.

Es gäbe noch so viel zu schreiben. Da meine Tage derzeit aber so lang sind, gönne ich mir etwas mehr Schlaf und hoffe, dass ich bald mehr Zeit finde ausführlich zu schreiben.

 

Gute Tat #67
Heute habe ich im Parkautomat mein Wechsel-Rückgeld zurück gelassen. Zuvor sollte ich einen Parkbetrag von 1.10 CHF bezahlen. Hatte nur noch zwei Münzen im Geldbeutel 1.- und 5.- CHF.
Hoffe dass die Person nach mir Freude hatte an den Münzen.
Und wer weiß, vielleicht finde ich ja eines Tages auch die benötigten zehn Rappen im Automat.

 

Gute Tat #68
Heute habe ich den Pflegefachleuten im Notfall einen Korb gefüllt mit Joghurt, Keksen, Nüssen, Schokolade, getrockneten Früchten usw. gebracht. Als Dank dafür, dass ich eine Woche hospitieren dürfte und als kleine Anerkennung für das was sie tagtäglich leisten.

Heute ist übrigens auch der internationale Tag der Pflege (International Nurses Day IND). Er geht zurück auf den Geburtstag von Florence Nightingale (12. Mai 1820), welche als Begründerin der modernen Krankenpflege gilt. #tagderpflege

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen

Gute Tat #69
Nachdem ich heute Morgen mit Blick auf den Rhein im Wohnmobil aufgewacht bin und einer Einladung zum Sonntags-Frühstück in guter Gesellschaft gefolgt bin, habe ich beschlossen Freunden von mir frische Brötchen zum Frühstück vorbei zu bringen. Und für die Kinder gab es Schokocroissants.

Für mein Gehirn habe ich dieses Wochenende auch etwas gutes getan: 1000 km mit Gangschaltung fahren.

 

Gute Tat #70
An manchen Tagen fühle ich mich schlapp und unmotiviert. Mein Spiegelbild tut sich dann auch nicht leicht mir ein Lächeln zu schenken.
Dann kommt ein ernst gemeintes Kompliment genau wie gerufen. „Du siehst gut aus. Auch wenn du dich nicht so fühlst.“ Danke. Genau das habe ich heute gebraucht.
Und weil das so aufbauend war, habe ich beschlossen das weiter zu geben. Und einem Menschen durch ein Kompliment wenigstens ein Lächeln zu zaubern. Das ist mir heute auch gelungen!

Alewtina R.
Ich bin in der Ukraine geboren, in Deutschland aufgewachsen und lebe nun in der Schweiz. Je 1/3 meines Lebens habe ich in einem anderem Land verbracht. Die unterschiedlichen Kulturen haben mich vielfältig geprägt und davon profitiert auch meine Schreibkunst.

Leave a Response